Slider01_Grafik

Willkommen bei der
Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft e.V.

Die Friedrich August von Hayek-Gesellschaft e.V. ist eine Vereinigung zur Förderung von Ideen im Sinne von Hayek.
Sie wurde im Mai 1998 in Lahr (bei Freiburg/Baden) von deutschsprachigen Wissenschaftlern, Unternehmern und Publizisten gegründet. Im Mittelpunkt steht die Idee einer „Verfassung der Freiheit“.

Nächste Veranstaltungen

Monday
Tuesday
Wednesday
Thursday
Friday
Saturday
Sunday
25
26
27
28
29
30
1
2
2
3
1
4
1
5
6
1
7
1
8
1
9
10
1
11
1
12
2
13
14
15
16
17
1
18
19
20
21
22
23
1
24
25
26
27
28
29
30
31
1
1
2
3
4
5

Hayek-Tage 2016 in Heidelberg

17. Juni 2016 - 18. Juni 2016 Ganzer Tag

Hayek-Club München

3. Mai 2016
19:00
Hacker-Pschorr Bräuhaus (Hackerstüberl), Theresienhöhe 7, München Hayek Clubs

Der Hayek-Club München lädt herzlich zum Club-Abend am 3.Mai um 19 Uhr mit

Dr. Gérard Bökenkamp,
geb. 1980, ist stellvertretender Direktor von Open Europe Berlin, eine eigenständige deutsche Denkfabrik mit europäischer Ausrichtung. Zuvor war er Referent für Grundsatzfragen am Liberalen Institut der Friedrich-Naumann-Stiftung. Der ausgebildete Historiker konzentriert sich in seiner Forschung auf die Geschichte der Wirtschafts- und Innenpolitik der Bundesrepublik Deutschland. Seine Doktorarbeit erschien unter dem Titel “Das Ende des Wirtschaftswunders”. Dafür wurde er 2011 mit dem Europapreis des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) ausgezeichnet.

 

zum Thema:

„Brexit oder EU-Reform: Großbritannien und die EU am Wendepunkt?“

ein.

Zur besseren Planung der Veranstaltung bitten wir nach Möglichkeit um eine kurze Rückmeldung per Email an stefan.remhofgmx.de, ob und mit wie vielen Personen Sie kommen möchten.

Hayek-Club Passau

4. Mai 2016
20:00 - 22:00
Hörsaal 6 der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Passau Hayek Clubs

Der Hayek-Club Passau lädt ab 20:00 herzlich zum Club-Abend mit Dr. Gárard Blökenkamp (Historiker und stellvertretender Direktor des Open Europe Berlin) ein.

 

zum Thema: BREXIT oder EU-Reform Großbritannien und die EU am Wendepunkt?


 

Die Veranstaltung findet zwischen 20 und 22 Uhr an der Universität Passau, im Hörsaal 6 der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät statt. Die Teilnahme ist für alle offen und kostenlos. Sie können sich um unsere Planung zu vereinfachen über die Facebook-Veranstaltung anmelden, erforderlich ist eine Anmeldung jedoch nicht.

Frühjahrssymposions des Juniorenkreises Politik

6. Mai 2016 - 8. Mai 2016
16:30
Schloss Geisa 036967-593550 Juniorenkreise

Vom 6. Mai abends bis zum 8. Mai 2016 mittags im

 

Schloss Geisa


Schlossplatz 4

36419 Geisa

 

findet das Frühjahrssymposions des Juniorenkreise Politik statt.

 

Das Thema der Gespräche ist diesmal:

 

Die Lehren der Geschichte


 

Alle Teilnehmerplätze sind mittlerweile vergeben, Sie können sich jedoch für die Warteliste eintragen lassen: doris.gruenkehayek.de

Eine Bestätigung über Ihre Teilnahme und weiterführende Informationen erhalten Sie nach erfolgreicher Anmeldung.

Hayek-Club Berlin

10. Mai 2016
19:00
3 OG. Chausseestraße 15, 10115 Berlin Hayek Club Berlin / Hayek Clubs

Der Hayek-Club Berlin lädt ab 19:00 herzlich zum Club-Abend mit Carl Christian Jancke (u.A. Mitglied der Hayek-Gesellschaft, ehemaliger Schüler der Schule Schloss Salem und ehemaliges Mitglied des Präsidiums der Altsalemer Vereinigung) ein.

 

zum Thema:

Zur Salemer Krise

"Das für Recht Erkannte durchzusetzen"

"Was Kurt Hahn mit F.A. von Hayek gemeinsam hat."

 




 

Wir bitten Sie, sich unter christian.froehlichhayek.deanzumelden.

Hayek-Club Münsterland

11. Mai 2016
19:00 - 21:30
Restaurant Tophoff (Saerbecker Str. 181, 48268 Greven) Hayek Clubs

Der Hayek-Club Münsterland lädt am 11. Mai ab 19 Uhr zum Clubabend mit Prof. Dr. Ulrich van Suntum ein.

 

zum Thema: „Eurokrise, Flüchtlinge, Notenpresse  – zerfällt die Europäische Union?"


 
In dem Vortrag werden die unterschiedlichen Interessen und Hintergründe der aktuellen Krisen in Europa beleuchtet, aber auch Lösungsansätze vorgestellt. Der Redner tritt für ein kleineres, aber solideres Europa ein, in dem die Prinzipien von Marktwirtschaft, Geldwertstabilität und Subsidiarität wieder Geltung erhalten.

Prof. Dr. Ulrich van Suntum ist Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Münster.

Er war Generalsekretär des Sachverständigenrates und ist Botschafter der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft.

Anmeldungen an Christoph Lüttmann, Telefonnr: 05459-801223, Fax: 801224, E-Mail: c-luettmannweb.de oder an Christoph Jauch: E-Mail: jauchmuenster.de

 

Münchner Wirtschaftsgespräch in Zusammenarbeit mit dem Hayek-Club München

12. Mai 2016
18:00
Hotel Bayerischer Hof, Dachgarten Promenadeplatz 2, 80333 München Hayek Clubs

Der Hayek-Club München lädt in Zusammenarbeit mit der Stiftung für Freiheit & Vernunft und dem Campus München der Europäischen Akademie herzlich zum Münchner Wirtschaftsgespräch am 12.Mai um 18 Uhr mit

Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio,

u.A. ehemaliger Richter am Bundesverfassungsgericht

zum Thema:

Aktuelle politische und rechtliche Folgen der Migration

ein.

Eine verbindliche Anmeldung ist bis spätestens dem 04. Mai per Fax (089-3577579-9) oder per E-Mail (infowordstatt.de) notwendig. Aufgrund der begrenzten Plätze erhalten Sie bei einer erfolgreichen Anmeldung eine schriftliche Bestätigung.

Hayek-Club Salzburg

12. Mai 2016
19:00
Industriellenvereinigung Salzburg Franz-Josef-Straße 13 5020 Salzburg Hayek Clubs

Der Hayek-Club Salzburg lädt am 12.05.2016 um 19 Uhr zum Vortrag und Diskussion

 

zum Thema: Verwaltungs- und Aufgabenreform in Österreich - eine unendliche Geschichte?


"Derzeit geht in 24 EU-Mitgliedsländern die Arbeitslosigkeit zurück bzw. bleibt gleich - in Österreich steigt sie hingegen weiter an, obwohl sie sich schon auf einem Höchststand befindet. Auch bei der konjunkturellen Entwicklung hinkt Österreich dem EU-Trend hinterher. Ein wesentlicher Grund dafür sind die großen bürokratischen Kostenbelastungen, denen die Betriebe durch die massive Überregulierung ausgesetzt sind. Der Amtsschimmel muss endlich abspecken, damit die Lasten für die Unternehmen reduziert werden können. Nur so kann es für Österreichs Wirtschaft wieder aufwärts gehen."

 

mit Irene Schulte:

Mag. Irene Schulte ist Geschäftsführerin der Industriellenvereinigung Salzburg.

 

Die Veranstaltung findet in der Industriellenvereinigung Salzburg statt.

Hayek-Club Heidelberg/Mannheim

17. Mai 2016
19:00
CANTINACCIA im Helmstaetter Herrenhaus

Hayek-Club Heidelberg/Mannheim ab 19:00 Uhr mit:

Prof. Dr. Rainer Holm-Hadulla
(weitere Informationen unter: http://www.holm-hadulla.de/)

 

Thema:


"Cannabis - eine riskante Droge"

 

Anmeldungen unter: d-goetzet-online.de

Aktuelle Beiträge

Das Forum Freiheit 2016 war sehr gut besucht und es konnte ein klares Resumee zur derzeitigen Lage der EU erarbeitet werden. Im Artikel finden Sie die Filmaufnahmen der Veranstaltung, einige uns zur Verfügung gestellte Unterlagen der Referenten und die Stimmen der Presse.

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland über drei Millionen Benzinautos und lediglich 12.363 Elektroautos neu zugelassen. Das ursprünglich von der Bundesregierung vorgegebene Ziel, dass bis 2020 eine Million E-Autos auf deutschen Straßen fahren (und bis 2030 sechs Millionen), rückt damit in immer weitere Ferne. Um das Ziel dennoch zu...

Dr. Edmund Radmacher ist verstorben. Sie finden im Artikel die Traueranzeige. Ein Nachruf folgt.

Von Carina Fugger, Florian Gössl und Achim Wambach Noch ist die finale Entscheidung nicht gefallen, aber es zeichnet sich ab, dass Bundeswirtschaftsminister Gabriel gegen das Votum des Bundeskartellamts und die Empfehlung der Monopolkommission die Übernahme von Kaiser’s Tengelmann durch Edeka erlauben wird. Damit rückt wieder einmal dieses Spezifikum...

Pro Bargeld – Pro Freiheit! Bargeld ist geprägte Freiheit:Keine Obergrenze! Keine Abschaffung! Der Hayek-Club Frankfurt am Main tritt für den vollständigen Erhalt der Zahlungsmöglichkeit mit Bargeld ein. Wir lehnen alle Formen der Einschränkung von Bargeld ab. Zahlungen ausschließlich elektronisch abwickeln zu dürfen, das wäre zu wenig.

Mit dem kommenden Sommer­semester wird an der Business and Information Technology School (BiTS) in Berlin ein Master­­studiengang im Bereich Austrian Economics aufgelegt. Dieses Programm soll unter dem Namen „Entrepreneurial Economics“ das Denken der liberalen Ökonomen von Menger über Mises bis hin zu Hayek und den modernen Austrians wieder neu...

Drei Minister der schwarz-grünen Landesregierung Hessens schlagen eine sogenannte „Deutschland-Rente“ vor. Sie meinen damit ein staatlich verwaltetes, kapitalgedecktes Altersvorsorgeprodukt, in das jeder Arbeitnehmer automatisch einzahlt, es sei denn er beantragt ausdrücklich davon ausgenommen zu werden (Opt-out). Inwiefern ist dieser Vorschlag geeignet, zur Lösung der Probleme des deutschen Rentensystems beizutragen?

Interessierten und Freunde der Hayek-Gesellschaft machen wir gerne auch auf die diesjährige European Students For Liberty Conference in Prag aufmerksam. Mittlerweile in der sechsten Auflage, wird mit über 700 Teilnehmern aus aller Welt gerechnet. Konferenzsprache ist Englisch.

Hiermit präsentieren wir die "Hayek-Seiten" in neuer Gestalt. Sie sollen leichter erschließbar und lebendiger sein als ihre Vorgänger und auch externe Mitwirkung erlauben, namentlich für die regionalen Clubs und zur Diskussion von Texten. Die ebenfalls wichtigen literarischen oder wissenschaftlichen Texte , Buchhinweise , Diskussionsbeiträge, Kommentare zur Zeit usw....

Die Friedrich August von Hayek-Gesellschaft veranstaltet in Verbindung mit der Friedrich August von Hayek-Stiftung im Jahr 2016 wieder einen Essay-Wettbewerb.

Die Hayek Gesellschaft hat über 50 Clubs in ganz Deutschland

Hier finden Sie einen Club in Ihrer Nähe.




Kontakt & Adresse

Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft e.V.
Chausseestr. 15
10115 Berlin

(030) 275 827 18
(030) 275 827 19
info [at] hayek.de

Die Öffnungzeiten: Mo – Fr von 13 – 19 Uhr