Beiträge

Die im Auftrag der Hayek-Gesellschaft und Stiftung von Dr. Gérard Bökenkamp und Dr. Nils Christian Hesse erstellte Studie untersucht die Gefahren und Chancen des Brexit aus liberaler Perspektive. Welche Optionen gibt es und wie sollte Europa aufgestellt sein, damit es dem Leitbild einer freiheitlichen Ordnung entspricht.

„Diese Studie kann und soll gerade in den nächsten Monaten, bis zur Entscheidung über den Beginn des Austrittsprozesses und auch für die folgenden Verhandlungen einen Beitrag leisten, um die Debatte zu versachlichen. Sie zeigt die möglichen Optionen und das Für und Wider des Brexit aus einer liberalen Perspektive auf. Wir zeigen Reformansätze für die Europäische Union. Auch diese bleiben aktuell, ja können als Antwort auf die besondere Dringlichkeit der Lage gelesen werden.
Sie werden in dieser Studie ein ausgearbeitetes liberales Leitbild finden und eine Problemanalyse der europäischen Politik, die wohl teilweise erklären kann, warum das Votum der Briten so ausgegangen ist, wie es ausgegangen ist. Die beschriebenen, von David Cameron durchgesetzten Reformen sind nach wie vor sinnvolle Schritte zur Verbesserung der EU und sollten auch nach diesem Referendum zur Umsetzung in Betracht gezogen werden. Die aufgezeigten Optionen und Modelle für die Zeit nach dem Brexit sind nun von besonderem Interesse und Aktualität. Aber auch die Möglichkeit eines Verbleibs Großbritanniens in der EU kann derzeit nicht ausgeschlossen werden.
Der Brexit und die Reform der EU gehören zu den großen Fragen unserer Zeit. Diese Abhandlung bietet eine liberale Perspektive auf den bisherigen Prozess und eine Hilfe zur Beurteilung der Entscheidungen, die noch vor uns liegen.“

 

Großbritannien, die EU und die liberale Vision für Europa , 64 Seiten,  BoD, August 2016, 3,90Euro.

oder als kostenloses E-Book downloaden.