Beiträge, Coronomics

Liebe Freundinnen und Freunde der Hayek-Gesellschaft,

 

wir dürfen Ihnen folgendes Webinar des Austrian Institute mit unserem Vorsitzenden Prof. Dr. Stefan Kooths empfehlen:

 

Nach dem Corona-Schock: Wie der Interventionismus die Wirtschaftspolitik infiziert

23. November 2020, 18.00 Uhr

Europa durchläuft die schärfste Wirtschaftskrise seit 1945. Auslöser waren die weltweiten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Vom Lockdown allein könnte sich die Wirtschaft trotz aller Blessuren alsbald erholen. Schwerer wiegt der weitreichende Umbau der wirtschaftspolitischen Architektur, der im Windschatten der Krise voranschreitet. Teils fungiert der Corona-Schock als Beschleuniger bereits bestehender Probleme, wie der wachsenden Verschuldung und des zunehmenden Auseinanderklaffens zwischen nördlichem und südlichem Euro-Raum. Gleichzeitig dient die Krise der Politik als Rechtfertigung immer massiverer Eingriffe in das Wirtschaftsgeschehen. Corona wird so zum Vorwand für noch mehr staatlichen Interventionismus.

Warum viele Maßnahmen ungerechtfertigt sind, welche Szenarien auf uns zukommen, und was Europas Wirtschaft eigentlich bräuchte – darüber wird Prof. Stefan Kooths in diesem hochaktuellen Webinar sprechen.

Hier gibt es weitere Informationen und den Link zur Anmeldung:

WEBINAR mit Prof. Dr. Stefan Kooths: Nach dem Corona-Schock: Wie der Interventionismus die Wirtschaftspolitik infiziert