More

26. Juni 2019 19:00

Hayek-Club Berlin

Chausseestr.15 10115 Berlin

030 27582718

Liebe Freundinnen und Freunde des Hayek-Clubs Berlin,

wir dürfen Sie heute zu unserem nächsten Clubabend

am Mittwoch, den 26. Juni 2019 um 19.00 Uhr

 

im Hayek-Club-Büro,
Chausseestr. 15, 10115 Berlin (Mitte)
einladen.
(Sie kommen dorthin u.a. mit der U6, Station Naturkundemuseum)

 

Thema:
Plädoyer für ein privates Bildungs- und insbesondere Schulwesen

 

Unser Referent ist diesmal

David Bordiehn,

Pädagoge, liberaler Publizist, Doktorand an der FU Berlin.

 

 

Der Boom der Privatschulen ist ungebrochen, doch zugleich gerät das Privatschulwesen mit seinem Erfolg vermehrt in die Kritik. Weder fänden sich dort die besseren Schulen, noch würden diese als Reproduktionsstätte finanzstarker, bildungsdünkelnder Milieus zum Zusammenhalt der Gesellschaft beitragen, stattdessen dem öffentlichen Schulwesen Geld entziehen, so behaupten die Kritiker und verweisen auf entsprechende Forschungsergebnisse. Sind Privatschulen also abseits freiheitlichen Trotzes noch zu rechtfertigen?

 

Um eine Schneise in das Dickicht des Privatschulwesens, der -forschung und -kritik zu schlagen, skizziert der Vortrag die Geschichte des Privatschulwesens, ordnet dessen Gegenwart nach Zahlen und Konzepten vergleichend ein und erläutert die wichtigsten Positionen in den Kontroversen um Bildungserfolg und Leistungsfähigkeit von Privatschulen, um Effekte für den Bildungswettbewerb und Auswirkungen auf die Gesellschaft anhand aktueller Forschungsergebnisse, um den Beitrag eines Privatschulwesens zur Zukunft eines leistungsfähigen Schulwesens zu diskutieren.

 

David Bordiehn, selbst Alumnus eines Privatgymnasiums, wurde nach dem Studium der Altphilologie und Geschichte während der Promotion im Dienst des Erzbischöflichen Ordinariats zum Studienrat ausgebildet und ist derzeit als stellv. Schulleiter an einer staatlichen Berliner Schule tätig. Daneben hält er Vorträge zur Schul- und Bildungspolitik und bereitet sein Habilitationsprojekt „Seines Glückes Schmied“. Pädagogische Konzepte zum Spannungsfeld von Wollen, Handeln und Freiheit von der Antike bis zur Gegenwart vor.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen und bitten Sie, sich unter jakob.reimerhayek.de anzumelden.

Wir bitten um einen Beitrag von 5 Euro an der Abendkasse zur Deckung unserer Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.