More

15. Februar 2019 19:30

Augsburg, Schießgrabenstraße 30, Villa Augusta

Chinas Griff nach der Welt: Die Neue Seidenstraße

 

15. Februar 2019, 19:30 Uhr

mit Dipl. Sc. Pol. Univ. MA Ingmar Niemann

 

Mit den Reformen Deng Xiao Pings begann Chinas beispielloser Aufbruch in die Epoche der Globalisierung. Dabei hat das Reich der Mitte nicht nur die wirtschaftliche Entwicklung des Heimatlandes im Fokus, sondern auch die Sicherung ganzer Rohstoff- und Absatzmärkte. Mit dem Projekt „Die Neue Seidenstraße“ („One Belt- One Road“) versucht das Reich der Mitte immerhin fast zwei Drittel der Weltbevölkerung und gut ein Drittel des globalen Bruttosozialproduktes für seine Interessen einzubinden. Noch dazu wird mit „China 2025“ die weltweite Technologie-Führerschaft angestrebt.

Welche Risiken ergeben sich aus diesem geostrategischen Verhalten? Hat die sog. „deutsch-chinesische Wirtschaftsbrücke“ auf Dauer Bestand? Wie weit dominiert das Reich der Mitte ganze Regionen und Kontinente? Und ist sein Handeln und Streben auch nachhaltig? Die Veranstaltung wirft faktenbasiert einen Blick auf die Entwicklungen in China und wird dabei die Zukunftsfähigkeit des Landes und der Region Südost-/ Ostasien analysieren.