More

11. September 2020 19:30

Freitag, 11. September 2020

im Augsburger Zeughaus, Zeugplatz 4, 86150 Augsburg

 

Mit Ingmar Niemann

Längst hat sich das weltwirtschaftliche Zentrum nach Südost-Asien ausgerichtet: Bevölkerungswachstum, Rohstoffversorgung und – trotz Krise – solides Wirtschaftswachstum bestärken die vor Ort aktiven Großmächte, ihren globalen Fokus verstärkt auf diese Region zu legen. Der Aufbau künstlicher Inseln im südchinesischen Meer, die wirtschaftliche Durchdringung ganzer Staaten sowie die Gestaltung einer neuen Finanzordnung tragen dabei ebenso zu einer Konfliktverstärkung bei, wie die bereits langfristigen Spannungsfelder zwischen den beiden chinesischen Staaten, der VR China und Japan und den beiden koreanischen Staaten, samt der atomaren Bedrohung der Region durch Nord-Korea. Hinzu kommen die durch die Klimakrise verstärkten Probleme der Wasserversorgung Asiens: Die Gletscher schmelzen schneller als irgendwo anders auf der Welt und die dadurch entstehenden Überschwemmungen sowie in der Folge geringere Süßwassermengen in den Flüssen Asiens machen die Entwicklungen auf dem tibetischen Hochland zu Vorboten kommender Wasser-Kriege. Verstärkt wird diese Situation durch den Bau einer Vielzahl von Staudämmen, mit denen China – neben der Energiegewinnung – auch die Kontrolle über die Wasserversorgung auf dem asiatischen Festland sichern will.

Wie werden die USA auf die kommende Entwicklung reagieren? Sind die bereits in Richtung Hong Kong in See gestochenen Schiffe Großbritanniens erste Maßnahmen für ein militärisches Engagement? Ist Chinas Dominanz in der Region noch zu stoppen oder müssen sich die USA auf machtpolitische Verluste im Westpazifik einstellen? Kann Europa in diesem Konflikt noch eine Rolle spielen?

Anmeldung erforderlich unter
www.hayek-club-augsburg.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.