More

23. Juli 2021 20:00

Die digitale Währungsreform kommt?

mit Dr. Ulrich Horstmann

23.07.2021, Beginn 20:00 Uhr

Villa Augusta, Schießgrabenstraße 30, Augsburg

 

Könnte es sein, dass sich unser Leben nach der Pandemie und den Lockdowns nachhaltig und grundsätzlich verändert? Dass die Corona-Hilfsmaßnahmen am Ende von uns selbst bzw. unseren Kindern und Enkeln bezahlt werden müssen, schließt wohl keiner mehr aus. Was passiert dann mit unserem Geld und wie können wir uns bestmöglich vor Enteignung schützen?

 

Wenn das Bargeld abgeschafft würde, wären wir wehrlos möglichen Enteignungen ausgesetzt. Bei Negativzinsen können wir kein Bargeld mehr abheben, wir können dann per Knopfdruck um unser Geld „erleichtert“ werden.

 

Aber nicht nur das. Das Geldwesen könnte sich schon bald in einem historischen Ausmaß verändern. Konkurrenz ist hier regierungsseitig nicht gewünscht, vor allem nicht durch privatwirtschaftlich organisierte Kryptowährungen. Ein digitaler Euro wird längst getestet. Er könnte am Ende nur noch Access unter Bedingungen ermöglichen, wäre aber kein Eigentum mehr wie das jetzige Bargeld.

 

Eine Steuerung und Überwachung aller Transaktionen von uns wäre dann technisch möglich und wir könnten in ein Punktesystem nach chinesischem Vorbild eingebunden werden, das zu einer freiheitlichen Gesellschaft Hayek nicht passen würde.

 

Solche Szenarien und mögliche Schritte zum Schutz des eigenen Vermögens werden im Vordergrund des Vortrags stehen, zu dem wir sie herzlich einladen.

Kooperationsveranstaltung mit der Friedrich-Naumann-Stiftung und Thomas-Dehler-Stiftung.

 

Bitte melden Sie sich unter infohayek-club-augsburg.de an.

 

Weitere Termine:

13.08.2021

Ingmar Niemann: Thema folgt

 

08.10.2021

Georg Eibel: Modern Monetary Theory MMT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.