More

12. Dezember 2019 19:00

Liebe Freundinnen und Freunde des klassischen Liberalismus,

ich freue mich sehr, Euch zum

Vierundfünfzigsten Treffen des Hayek-Clubs Hannover
am Donnerstag, den 12. Dezember 2019, 19:00 Uhr
im Lister Turm (Raum 26),
Walderseestraße 100, 30177 Hannover


einladen zu dürfen.

Das Thema dieses Abends wird sein:

“Identitätspolitik”
– Irrwege und Auswege –


Nach dem Hayek-Club Treffen ist vor dem Hayek-Club Treffen.
Ich möchte an dieser Stelle zuallererst allen danken die mich am letzten Dienstag so tatkräftig unterstützt haben. Ohne Eure Hilfe wär der Abend niemals so gut über die Bühne gegangen, vielen Dank!
Auch begrüße ich ganz herzlich alle neuen Personen in unserem Email Verteiler. Sollte ich dabei Fehler gemacht haben, also Namen falsch zugeordnet oder falsch geschrieben oder aus versehen jemanden hinzugefügt haben, der gar nicht mit dabei sein möchte – einfach eine kurze Mail diesbezüglich an mich und ich korrigiere das.
Nun aber zum eigentlichen Anlass dieser Mail:

“Identitätspolitik” Irrwege und Auswege:
Die Menschheit steht aktuell vor einer große Herausforderung. Diese Herausforderung ist eine dreifache. Sie besteht in der simultanen Bewältigung von Klimawandel, Migration und Digitalisierung. Für die erfolgreiche Bewältigung dieser Herausforderungen sind Zusammenhalt, Erfolgswille und eine koordinierte Mobilisierung aller zur Verfügung stehenden Kräfte und Ressourcen erforderlich. Politik, Wirtschaft, Forschung und Zivilgesellschaft müssen hier Hand in Hand zusammenarbeiten. 

In der westlichen Hemisphäre wird der dafür nötige zivilgesellschaftliche Zusammenhalt jedoch bedroht durch eine extrem polarisierende und gesellschaftszersetzende Art von kollektivistischer Klientelpolitik. Diese wird landläufig bezeichnet als “Identitätspolitik”. 

Identitätspolitik bedroht nicht nur die zivilgesellschaftlichen Errungenschaften der Aufklärung und den Fortbestand der westlichen Demokratien sondern gewissermaßen auch die Zukunftsperspektive unseres Planeten. – Was ist daher zu tun?

Dr. Rüdiger H. Rimpler wird an diesem Abend sein neues Buch vorstellen und eine Einführung in die Analyse und Kritik von gegenwärtiger Identitätspolitik geben.
Er lebt und arbeitet in Deutschland. 2008 wurde er an der Freien Universität Berlin im Fach Philosophie mit einer Arbeit über Martin Heidegger promoviert. Seine Seminare, Bücher und Performances handeln von der philosophischen Erforschung des gegenwärtigen Alltagslebens und möglichen Zukunftsperspektiven im Zeitalter der Digitalisierung.

Ich freue mich immer über Werbung und der Weitergabe dieser Einladung an andere Interessenten, die sich für klassischen Liberalismus begeistern.
Ich bitte jedoch aus logistischen Gründen unbedingt um eine Anmeldung unter annovergmail.com">Hayek.Hannovergmail.com .
Eine Anmeldung via Mail und eine Bestätigung von mir sind im Zweifel die Grundvoraussetzung für eine gesicherte Teilnahme an diesem Abend.

Während der Veranstaltung werden Bild- und Tonaufnahmen gemacht. Die Teilnahme gilt als Zustimmung eventueller personenbezogener Aufnahmen und Veröffentlichung über Soziale Medien.

Zu guter Letzt möchte ich noch laut nachdenken über ein Treffen ohne Referent und größeres Thema. Also mehr eine Art Stammtisch in dem wir auf das neue Jahr schauen und überlegen können wie die nächsten prominenten Referenten beworben und das ganze organisatorisch abgewickelt werden kann. Im Grunde bleibt da nur die Woche vom 16. – 22.12. was natürlich einen eher schwierigen Zeitraum darstellt. Alternativ könnten wir auch auf den Januar ausweichen. Wer daran Interesse hat schreibt mir einfach und ich werde aus der Gemengelage etwas festlegen.

In der Hoffnung auf ein erneut anregendes Treffen verbleibe ich mit den besten Grüßen.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:
https://facebook.com/Hayek.Hannover
http://www.meetup.com/de-DE/Hayek-Club-Hannover/


Möglichkeiten der Unterstützung:
https://paypal.me/HayekClubHannover
https://www.patreon.com/Hayeksplosive

Bitcoin Adresse:
3FJSo23bAWAz6EywcDWs2DDbAXR1uVGWFB

SEPA Überweisungen auf Anfrage. Sollte es gar Spendenwillige geben, die gegen Quittung auch höhere Summen bereitstellen würden, bitte ich um Rücksprache (vor der Spende).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.