More

18. August 2020 19:00

Liebe Freundinnen und Freunde des klassischen Liberalismus,

ich freue mich sehr, Euch zum

Siebenundfünfzigsten Treffen des Hayek-Clubs Hannover
am Dienstag, den 18. August 2020, 19:00 Uhr
im Lister Turm – diesmal direkt im Restaurant Odysseus –
einladen zu dürfen.

Das Thema dieses Abends wird sein:

“Freiheit in Zeiten von Corona”
– Bürgerrechte in Krisenzeiten –

Es geht wieder los. Ich hoffe, Ihr seid noch alle dem Hayek-Club Hannover gewogen und freut Euch mit mir auf neue Diskussionsabende, Referenten und Themen.
Die Online-Möglichkeiten habe ich bewusst nicht weiter verfolgt und ich hoffe, dies ist für Euch ebenfalls kein Problem gewesen. Ich möchte es nicht heraufbeschwören, aber im Falle erneuter Lockdownbeschränkungen werde ich mich da stärker hinterklemmen.
Unser erster Themenabend seit Februar steht auch direkt im Zeichen von Corona. Mehr Details dazu in der Einladungs PDF. Zur weiteren Einstimmung gibt es hier einen Artikel von Prof. Dr. Gerd Habermann zum Thema.

Wir treffen uns diesmal und vermutlich auch für die folgenden Treffen dieses Jahres direkt im Restaurant Odysseus im Lister Turm. Grundsätzlich stehen uns dort 30 Plätze zur Verfügung. Wir werden dort auf 3 Tische zu jeweils 10 Personen aufgeteilt. Der Raum ist abgetrennt vom Rest und sollte für unsere Zwecke gut funktionieren.
Aufgrund der Corona-Auflagen muss ich alle angemeldeten Personen an das Restaurant weitergeben (Vor- und Nachnamen). Adresse und Kontaktdaten werden nur die meinen aufgenommen.

Bitte habt einen Mund-Nasenschutz parat (für die Wege zu den Toiletten, während der Veranstaltung ist das Tragen nicht vorgeschrieben). Bleibt besser daheim, wenn Ihr euch krank fühlt.

Ohne Anmeldung kann ich niemandem einen Platz garantieren. Für spontane Besucher wäre es am besten, wenn diese mich einfach vorher anrufen. Am liebsten sind mir natürlich verlässliche Anmeldungen im Voraus. Für das erste Treffen im Odysseus habe ich keine Kosten zu tragen, es wird darauf gesetzt, dass jeder eine Kleinigkeit (oder auch mehr) isst und trinkt und seine Rechnung vor Ort selbst abwickelt. Natürlich wird es dennoch eine Spendendose geben, da bei den Referenten Fahrt- und Übernachtungskosten anfallen.

Unser Referent an diesem Abend:
Prof. Dr. Gerd Habermann,

ist Mitgründer der Friedrich August von Hayek-Gesellschaft e. V. und Vorstandsvorsitzender der Friedrich-August-von-Hayek-Stiftung für eine freie Gesellschaft. Er ist überdies Mitglied der Mont Pèlerin Society, des Kuratoriums von Mehr Demokratie, im Naturschutzbund Deutschland (NABU) sowie „aus eigener Entscheidung auch liberal-humanistisches Mitglied der Katholischen Kirche“.

Neben der wirtschaftshistorischen Darstellung: „Der Wohlfahrtsstaat. Die Geschichte eines Irrwegs“ (1994, überarbeitet und aktualisiert 2013) stammen von Habermann mehr als 440 weitere Veröffentlichungen in Zeitschriften und Zeitungen. Er publiziert unter anderem in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Neuen Zürcher Zeitung und der Welt. Er ist außerdem Autor der Zeitschrift eigentümlich frei, deren Redaktionsbeirat er angehört, und des Magazins Schweizer Monat.

Während dieser Veranstaltung können Bild- und Tonaufnahmen gemacht werden. Die Teilnahme gilt als Zustimmung eventueller personenbezogener Aufnahmen und Veröffentlichung über Soziale Medien.

Bitte gebt diese Einladung gern an andere Interessenten weiter, die sich für klassischen Liberalismus begeistern. Ich bitte jedoch aus logistischen Gründen unbedingt um eine Anmeldung unter

Hayek.Hannovergmail.com .

Weitere Informationen zur Veranstaltung befinden sich hinter diesem Link oder oben in der Überschrift.

In der Hoffnung auf ein erneut anregendes Treffen verbleibe ich mit den besten Grüßen.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:
https://facebook.com/Hayek.Hannover
http://www.meetup.com/de-DE/Hayek-Club-Hannover/

Möglichkeiten der Unterstützung:
https://paypal.me/HayekClubHannover
https://www.patreon.com/Hayeksplosive

Bitcoin Adresse:
3FJSo23bAWAz6EywcDWs2DDbAXR1uVGWFB

SEPA Überweisungen auf Anfrage. Sollte es gar Spendenwillige geben, die gegen Quittung auch höhere Summen bereitstellen würden, bitte ich um Rücksprache (vor der Spende).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.