More

4. April 2016 18:30

Royal City,

Zum 21. Treffen des Hayek-Club Hannover begrüßen wir als Referenten herzlich,

Tomasz M. Froelich,

Jahrgang 1988, ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Austrian Institute of Economics and Social Philosophy in Wien. Betreiber des libertären Internetportals Freitum, wofür er 2012 die Roland-Baader-Auszeichnung erhielt. Er schreibt regelmäßig für „eigentümlich frei“.

zum Thema:

Bildungsvielfalt statt Bildunseinfalt

Bessere Bildung für alle ohne Staat

Bei diesem Vortrag darf man schlagende Argumente der Überlegenheit einer privaten Bildungsvielfalt gegenüber einer staatlich monopolisierten Bidlungseinfalt erwarten. Nicht Wissen vermitteln, sondern Begabungen und Talente zur Entfaltung bringen, das ist die Herausforderung für persönliche Entwicklung und Bildung.
Der Vortrag hinterfragt die staatliche Bildung mit Blick auf zahlreiche Mythen. Es folgt eine Auseinandersetzung mit der Frage, warum es keine nennenswerten Proteste gegen die Bildungseinfalt gibt. Schließlich werden die Vorzüge eines freien Bildungswesens aufgezeigt

Jeder Interessierte der sich mit den Werten der Freiheit und Eigenverantwortung verbunden sieht, ist zum Vortrag und der anschließenden (optionalen) Diskussion eingeladen.

Wir treffen uns am 04. April um 18:30 Uhr im Royal City (Osterstraße 42, 30159 Hannover). Um eine Anmeldung unter hayek.hannovergmail.com wird gebeten.

Ein Kommentar für “Hayek-Club Hannover”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.