More

21. November 2018 18:30

Restaurant Helmstätter Herrenhaus (OG)

Hayek Club Heidelberg – Einladung

Die internationale Ordnung:

„Wir brauchen eine internationale Instanz, die zwar nicht die Macht hat, den Völkern zu befehlen, was sie tun sollen, aber imstande sein muss, sie von Handlungen zurückzuhalten, die anderen schaden.“

(Der Weg zur Knechtschaft, S. 286, 2. Aufl., München 1971, Verlag moderne industrie)

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Hayek Club Heidelberg,
werte Interessenten,

kaum ist die sog. „Griechenland-Krise“ im Sommer 2018 nach acht Jahren und 3 Rettungspaketen mit einem Gesamtvolumen von ca. 270 Mrd Euro offiziell zur Seite gelegt worden (nicht abgeschlossen!), erklären Italiens Rechts- und Linkspopulisten, dass ihnen die gemeinsamen europäischen Haushaltsregeln egal sind und verabschieden einen durch ungedeckte soziale Wohltaten aufgeblähten Schuldenhaushalt. Dabei spekulieren sie ungeniert auf die Furcht der anderen EU-Mitglieder vor einer Italien-Krise à la Griechenland, die sie davon abhalten werde, Italien mit ähnlich energischen Massnahmen wie Griechenland zur Einhaltung der Regeln zu zwingen. Doch damit nicht genug: Der Brexit steht bevor und damit der Austritt eines der wirtschaftsstärksten Länder aus der EU. Und es sieht nicht so aus, dass es zwischen Großbritannien und der EU noch rechtzeitig zu einer vertraglichen Übergangsregelung kommen wird. Wie ein liberaler Ökonom diese Szenarien analysiert und welche Konsequenzen er für die Europäische Union und natürlich für Deutschland sieht, wird uns

Prof. Dr. Gunther Schnabl

in seinem Referat

„Gestern Griechenland, heute Italien, morgen Brexit. Die Zukunft der EU aus liberaler Sicht“

darlegen.

Prof. Schnabl ist Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik und Internationale Wirtschaftsbeziehungen der Universität Leipzig und einer der einflussreichsten Ökonomen Deutschlands. Er ist einer der Initiatoren – ein anderer ist Prof. Vaubel, der im April mit dem Thema „Das Ende der Euromantik“ zu Gast bei uns war – des von 154 Wirtschaftsprofessoren unterzeichneten Aufrufs „Der Euro darf nicht in die Haftungsunion führen!“ (s. Anhang).

Der Clubabend findet statt

am Mittwoch, 21. November 2018, 18:30 Uhr,
im Restaurant Helmstätter Herrenhaus (OG),

Dossenheimer Landstraße 4 (an der Tiefburg),
69121 Heidelberg-Handschuhsheim, Tel. 06221-6530464.

Wir dürfen gespannt sein, welche Sicht auf das Thema und welche Lösungsansätze uns Prof. Schnabl (NZZ: „Vom Berater der EZB zum Kritiker“) vier Monate vor der Besiegelung des Brexit und sechs Monate vor der Wahl zum Europäischen Parlament vermitteln wird.

Ceterum censeo: Wir würden es gerne sehen, wenn Sie als Teilnehmer unserer Clubabende etwas verzehren, damit auch der neue Betreiber des „Cantinaccia“ auf seine Kosten kommt und uns auch weiterhin den schönen Raum kostenfrei zur Verfügung stellt. Da es den einen oder anderen Referenten und Teilnehmer – verständlicherweise – stört, wenn während des Vortrags gegessen wird, möchten wir alle, die vor dem Vortrag etwas essen möchten, bitten, rechtzeitig zu kommen – der Clubraum ist wie immer ab 18.30 h geöffnet.

Sie und interessierte Freunde und Bekannte sind zu unserem November-Clubabend herzlich eingeladen. Der Vortrag soll pünktlich um 19:30 Uhr beginnen – um Anmeldung unter hayek-club-hdgmx.de wird gebeten!