More

19. Oktober 2016 18:00

Hotel Bayerischer Hof, Dachgarten I, Promenadeplatz 2, 80333 München

Thema: Die Abschaffung von Bargeld: Ein Allheilmittel zur Bekämpfung des Terrorismus, der Kriminalität und der Schwarzarbeit? 

Ort: Hotel Bayerischer Hof, Dachgarten I, Promenadeplatz 2, 80333 München

Referent: Prof. Dr .Dr. h. c. mult. Friedrich Schneider

Prof. Friedrich Schneider gilt als Europas renommiertester Schattenwirtschafts-Experte. Er geht in seinem Vortrag auf den Nutzen und die Kosten von Bargeld ein und präsentiert Fakten über Kriminalität und Geldwäsche weltweit, aber auch speziell in Deutschland. Außerdem informiert er über die Bargeldhaltung in einigen OECD-Ländern.

In unserem kurzen Video unter:  http://www.stop-bargeldverbot.de haben Sie die Möglichkeit, Prof. Friedrich Schneider bereits ein wenig kennenzulernen. Er und weitere namhafte Experten äußern sich zu den möglichen Folgen eines Bargeldverbots und stellen klar, dass eine Abschaffung des Bargelds keinesfalls für mehr Sicherheit sorgen wird.

Bitte melden Sie sich verbindlich bis spätestens 17. Oktober 2016 per Fax (089-3577579-9) oder email infowordstatt.de an.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wegen begrenzter Plätze eine rechtzeitige Anmeldung zur Veranstaltung unbedingt erforderlich ist. Sie erhalten von uns nach Anmeldeschluss eine schriftliche Bestätigung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.