29. November 2017 19:00

Universität Zürich

Das Seminar wird in 3 Sitzungen unterteilt sein und findet jeweils mittwochs am 22. November, 29. November und 6. Dezember jeweils um 19.00 Uhr im Raum KOL H 317 an der Universität Zürich statt.  Es richtet sich an sämtliche Freiheitsfreunde jeglichen Alters und Vorwissens. Wir haben eine kurze, aber fundierte Einführung in die Österreichische Schule, welche Lust auf eine selbstständige Vertiefung machen soll, auf die Beine gestellt. Im Anschluss an das interaktiv geführte Seminar soll es jeweils Platz für eine lockere Diskussion geben, bei der auch auf aktuelle Themen und Fragestellungen eingegangen werden kann. Der soziale Aspekt darf natürlich auch nicht zu kurz kommen:  So bieten wir auch wie beim letzten Mal anschliessend einen kleinen Apéro an, um den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Es fallen keine Kurskosten an; es steht Ihnen allerdings frei, einen freiwilligen Unkostenbeitrag an unseren Kassier Christoph Stampfli zu bezahlen.

  • Methodologie, Praxeologie
  • Theorie d. Handelns vs. Theorie der Entscheidungen
  • Subjektivismus vs. Objektivismus (subj. Inform. vs. Objekt. Inform.)
  • Subjektiver und objektiver Kostencharakter
  • Unternehmer, homo agens vs. homo oeconomicus
  • untern. Koordinationsprozess vs. neoklassisches Gleichgewichtsmodell
  • Die Arten von Wissen
  • kreativer Charakter untern. Handelns
  • Lerneffekt: Koordination und Anpassung
  • Konkurrenz und Unternehmerfunktion
  • österreichisches Gesellschaftskonzept

Wir bitten um Anmeldung hier oder per infohayekianer.ch