More

17. September 2020 19:00

Vortrag

Dr. Markus Krall

Die bürgerliche Revolution – Krise und Katharsis

Donnerstag, 17. September 2020, 19.00 Uhr

 

Sein Buch mit dem gleichnamigen Titel wie sein Vortrag in Oldenburg hat Markus Krall Ende 2019 geschrieben, es ist im März diesen Jahres erschienen. Nur wenig später war die von ihm vorausgesagte Großkrise da, wenn auch eine ganz andere, als von ihm erwartet. Als Folgen hat er das prognostiziert, was wir derzeit erleben: die Erosion von Freiheitsrechten und Marktwirtschaft. Darüber hinaus rechnet er mit dem Kollaps des monetären Systems. Durch maßlose Umverteilung gleiten wir in einen planwirtschaftlichen Staatsmonopolkapitalismus ab. Markus Krall ruft unsere Leistungselite dazu auf, die Krise als Chance für eine bürgerliche Revolution zu nut-zen. Als Voraussetzung dafür sieht er die Rettung von Familie, Eigentum, Individuali-tät, Religion und Kultur. Er hat ein 100-Tage-Programm formuliert, um die unmittel-baren Gefahren abzuwenden und den Weg der Gesundung zu beschreiten. Ange-sichts der Coronakrise sind seine aktuellen Einschätzungen besonders interessant.

 

Markus Krall ist langjähriger Topmanager in der Finanzindust-rie und hat die Kreditrisikosysteme entwickelt, mit denen die Mehrheit der deutschen Banken heute arbeitet. Der Bestsel-lerautor und gefragte Redner ist gegenwärtig Chef der Degus-sa Goldhandel GmbH. Er ist Preisträger 2020 der renommier-ten Roland Baader Auszeichnung.

 

Eintritt: € 5,-

 

begrenzte Platzzahl – Anmeldung erforderlich an oldenburghayek.de

 

Um die Corona-Anforderungen vor Ort leichter und schneller zu bewältigen, bitte Anschrift und eine Telefonnummer bei der Anmeldung mit angeben.

 

Der Veranstaltungsort wird mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt.

 

„Dass in die Ordnung einer Marktwirtschaft viel mehr Wissen von Tatsachen eingeht, als irgendein einzelner Mensch oder selbst irgendeine Organisation wissen kann, ist der entscheidende Grund, weshalb die Marktwirtschaft mehr leistet als irgendeine andere Wirtschaftsform.“ Friedrich August von Hayek

 

Friedrich August von Hayek

Welchen Beitrag haben Privateigentum, Marktwirtschaft und Wettbewerb für die westliche Zivilisation geleistet? Woran ist der Sozialismus gescheitert? Wie können individuelle Freiheit und Wohlstand gesichert werden? Mit seinen Forschungen zu diesen und anderen Fragen hat der Wirtschaftsnobelpreisträger Friedrich August von Hayek Wesentliches zum Verständnis unserer Gesellschaft beigetragen. Er gilt als der einflussreichste Liberale des 20. Jahrhunderts. Bemerkenswert sind die Verbindung der Themen Marktwirtschaft und Freiheit wie auch seine intensive Beschäftigung mit dem Spannungsfeld von Gerechtigkeit und sozialer Gerechtigkeit.

 

Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft e.V.

Die Friedrich August von Hayek-Gesellschaft e.V. wurde 1998 von deutschsprachigen Wissenschaftlern, Unternehmern und Publizisten gegründet. Sie widmet sich der Pflege und der Verbreitung der Lehren von Friedrich August von Hayek. Im Mittelpunkt steht die Idee einer „Verfassung der Freiheit“. www.hayek.de

 

Hayek Club Oldenburg

Freunde der Freiheit haben sich in Oldenburg zusammengeschlossen, um an dieser Verbreitung der Ideen Hayeks mitzuwirken. Sie tun das mit informellen Stammtischen wie auch mittels der Veranstaltung von Vorträgen mit renommierten Referenten. Ein Schwerpunkt des Oldenburger Clubs liegt auf der Vermittlung der sozialen Vorteile einer liberalen Politik.

 

Weitere Teilnehmer und Interessenten sind herzlich willkommen.

Ein Kommentar für “Hayek-Club Oldenburg”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.