Willkommen bei der
Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft e.V.

Die Friedrich August von Hayek-Gesellschaft e.V. ist eine Vereinigung zur Förderung von Ideen im Sinne von Hayek.
Sie wurde im Mai 1998 in Lahr (bei Freiburg/Baden) von deutschsprachigen Wissenschaftlern, Unternehmern und Publizisten gegründet. Im Mittelpunkt steht die Idee einer „Verfassung der Freiheit“.

Nächste Veranstaltungen

Monday
Tuesday
Wednesday
Thursday
Friday
Saturday
Sunday
27
28
1
2
2
3
4
5
6
7
8
1
9
10
11
12
13
1
14
15
1
16
1
17
18
19
20
1
21
1
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
31
1
2

Hayek-Tage 2017 in Bonn

16. Juni 2017 - 17. Juni 2017

Hayek-Club Salzburg

23. März 2017
19:00
Altstadthotel Stadtkrug, Linzer Gasse 20, A-5020 Salzburg Hayek Clubs

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Hayek-Clubs Salzburg!


Anbei dürfen wir Ihnen die Einladung zu unserer kommenden Veranstaltung übersenden (http://hayek.club/Einladung_25.pdf):

Prof. Dr. Gerd Habermann
referiert zu dem Thema:

"Die soziale Wärme des Kapitalismus"

am:


  1. März 2017
    19:00 Uhr


im:

Altstadthotel Stadtkrug
Linzer Gasse 20
5020 Salzburg
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


Mit freundlichen Grüßen,
-----------------------------------------
HAYEK-CLUB Salzburg

Hayek-Club Fulda

23. März 2017
19:30

Liebe Hayek Freunde,

im März haben wir für unseren Hayek Club-Abend einen hervorragenden Gastredner gewinnen können:

Als Referent ist Generalvikar Herr Prof. Dr. Stanke unser Gast, das Thema steht noch nicht fest, wird aber umrissen durch die beiden Begriffe  Kirche und Kapitalismus. Genaueres erfahren Sie noch auf unserer Website hayek-fulda.de

Hayek-Club Augsburg

24. März 2017
19:30
Villa Augusta Hayek Clubs

Liebe Hayek-Freunde,

Der Hayek-Club Augsburg lädt herzlich am 24.03.2017 zu seinem nächsten Vortrag mit dem liberalen Urgestein Clemens Schneider ein!

Das Thema lautet: "Abschied von der Mündigkeit"

Wir erleben in den letzten Jahren einen Paradigmenwechsel in der Verbraucherpolitik, der das Verhältnis zwischen Bürger und Staat nachhaltig zu verändern droht. Mit neuen Instrumentarien wie dem "Nudging" soll eine effizientere Steuerung möglich sein als durch Gesetze und Verbote. Der Verbraucher soll dazu gebracht werden, die "richtigen" Präferenzen zu haben und Entscheidungen zu treffen. Einen kritischen Blick auf diese Entwicklungen bietet Ihnen Clemens Schneider, Managing Director von "Prometheus - Das Freiheitsinstitut".

Winterakademie 2016/17, letzter Termin

30. März 2017
18:00

Liebe Freundinnen und Freunde des Hayek-Clubs Berlin,

am Donnerstag, den 30. März 2017, 18.00 Uhr, findet die Winterakademie zum Thema

Utopien in Vergangenheit und Gegenwart – Nützliche Leitsterne oder Irrwege?“
das zwölfte und letzte Mal statt.

 

Deshalb diesmal:

Zusammenfassung und Schluss:

Filmabend: "The Fountainhead" (1949) nach dem Roman von Ayn Rand.


 

 

Die Basis ist ein Buch von Arnold Waschkuhn: Politische Utopien (München 2003). Der Besitz des Buches wird vorausgesetzt  (aktuell für 47,00 € über Amazon zu beziehen). Es werden ergänzend weitere Publikationen verteilt. Die Lehr- und Lernform: Kurzreferate mit anschließendem Gespräch.

Der Kurs ist gebührenfrei und findet wieder im Hayek-Clubbüro in Berlin (Chausseestraße 15) statt.

 

Falls Sie nicht regelmäßig kommen können, sind Sie auch als externer Teilnehmer willkommen.

 

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter larissa.fusserhayek.de an.

Hayek-Club Berlin

4. April 2017
19:00
Hayek-Club Büro Hayek Club Berlin / Hayek Clubs / Hayek-Gesprächskreis

Liebe Freundinnen und Freunde des Hayek-Clubs Berlin,

wir dürfen Sie heute zu unserem nächsten Club-Abend
am Dienstag, den 04.04.2017 um 19.00 Uhr
im Hayek-Club-Büro,
Chausseestr. 15, 10115 Berlin (Mitte)
einladen.
(Sie kommen dorthin u.a. mit der U6, Station Naturkundemuseum)

Unser Thema lautet:
„Realisierte humane Stadtutopie Kirchsteigfeld (bei Potsdam)"

Mit dem Architekten und Städtebauer Christoph Kohl, Berlin.

Wir bitten Sie, sich unter maximilian.tarrachhayek.de anzumelden.

Hayek-Club Köln

10. April 2017
19:00
Restaurant Atrium Hayek Clubs

 

Liebe Freunde des Hayek-Clubs Köln,

wir laden Sie herzlich zum zehnten Clubabend des Hayek-Clubs Köln am Montag, den 10. April, um 19 Uhr mit Lars Vogel ein.

Das Thema lautet: "Einführung in Leben und Werk von Ludwig Erhard".

Veranstaltungsort ist, wie gewohnt, das Atrium-Restaurant in der Residenz am Dom, An den Dominikanern 6-8, 50668 Köln (Nähe Dom/Hbf).

Lars Vogel ist Geschäftsführer der Ludwig-Erhard-Stiftung mit Sitz in der alten Bundeshauptstadt Bonn. Zweck der Stiftung ist die Förderung "freiheitliche(r) Grundsätze in Politik und Wirtschaft durch staatsbürgerliche Erziehungs- und Bildungsarbeit im In- und Ausland sowie durch wissenschaftliche Tätigkeit auf dem Gebiet der Wirtschaft und Ordnungspolitik". In seinem Vortrag gibt Vogel zentrale Gedanken Ludwig Erhards wieder, der von 1949 bis 1963 Bundesminister für Wirtschaft gewesen ist und in dieser Funktion als Vater des "deutschen Wirtschaftswunders" und der Sozialen Marktwirtschaft gilt. Von 1963 bis 1966 war er der zweite Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Wir freuen uns, wenn Sie Interesse an einer Teilnahme und der anschließenden Diskussion haben und sich per E-Mail oder Facebook (https://www.facebook.com/events/418856881781702/) verbindlich anmelden. Bringen Sie gerne weitere Interessenten mit!

Mit freundlichen Grüßen
Carlo Clemens und Mirko Wilde
Leiter Hayek-Club Köln

Hayek-Club Berlin

12. April 2017
19:00
Hayek-Club Büro Hayek Club Berlin / Hayek Clubs / Hayek-Gesprächskreis

Liebe Freundinnen und Freunde des Hayek-Clubs Berlin,

wir dürfen Sie heute zu unserem nächsten Club-Abend
am Mittwoch, den 12.04.2017 um 19.00 Uhr
im Hayek-Club-Büro,
Chausseestr. 15, 10115 Berlin (Mitte)
einladen.
(Sie kommen dorthin u.a. mit der U6, Station Naturkundemuseum)

Unser Thema lautet:
„Thanatodizee - Zur Ökonomie und Philosophie des Todes"

Mit Prof. Dr. Habermann.




Wir bitten Sie, sich unter maximilian.tarrachhayek.de anzumelden.

Hayek-Club Salzburg

13. April 2017
19:00
Altstadthotel Stadtkrug, Linzer Gasse 20, A-5020 Salzburg Hayek Clubs

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Hayek-Clubs Salzburg!

Anbei dürfen wir Ihnen die Einladung zu unserer kommenden Veranstaltung übersenden (http://hayek.club/Einladung_26.pdf):

Michael Hörl
referiert zu dem Thema:

"Fake-News in den Mainstream Medien - Was die Presse uns verschweigt"

am:

 

              Donnerstag, den 13. April 2017, um 19 Uhr



im:

Altstadthotel Stadtkrug
Linzer Gasse 20
5020 Salzburg
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Mit freundlichen Grüßen,
-----------------------------------------
HAYEK-CLUB Salzburg

Aktuelle Beiträge

Von Rebekka Rehm vom 05. Juli 2016 Vor zwölf Tagen haben die Briten mit knapper Mehrheit für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gestimmt. Seitdem herrscht große Verunsicherung über mögliche Folgen dieses Abstimmungsergebnisses, die sich unmittelbar an den Finanzmärkten widerspiegelte und mindestens anhalten wird, bis die Rahmenbedingungen des Austritts...

von Erich Weede Dieser Aufsatz erschien zuerst in ORDO Band 66, 2015. Mit großem Dank an die Herausgeber freuen wir uns auf die Zustimmung zur Veröffentlichung auf unserer Webseite. Wenn Ihnen dieser Aufsatz gefällt, sollten Sie sich auch die anderen ORDO-Jahrbände ansehen. Hier geht es zu ORDO. Hier ist...

von Hans Werner Sinn „Seine Krisentheorie könnte sich am Ende doch bewahrheiten. Wegen der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Marx wird von Ökonomen unterschiedlich beurteilt. Unter Angelsachsen genießt er eine nur geringe Wertschätzung, weil sie seine Arbeitswertlehre im Mittelpunkt seiner Analyse sehen. In der Tat kann man als Ökonom der...

von Alexander Fink & Andreas Hoffmann, „Während private Banken des Euro-Währungsgebiets weiterhin ums Überleben kämpfen und in den vergangenen Jahren ihre Bilanzsummen reduzierten, genießen staatlich-gelenkte Förderbanken einen Aufschwung. Öffentliche, zum Teil außerhalb des regulatorischen Rahmens agierende Förderbanken wie die deutsche KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) oder das spanische ICO (Instituto...

von Gunther Schnabl „Die neue US-Administration unter Donald Trump kritisiert Deutschland als „Ausbeuter“. Mit hohen Leistungsbilanzüberschüssen und einem niedrigen Euro bereichere sich die Bundesrepublik auf Kosten der USA und anderen Euro-Staaten. Doch das stimmt nicht. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall.“   Weiterlesen auf dem INSM-Blog   Die Forschungsplattform Nullzinspolitik...

von Thomas Mayer   „Die Europäische Zentralbank formt den Kontinent nach ihrem Gutdünken. Bald werden wir die Rechnung dafür bezahlen.“   Weiterlesen in der FAZ   Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche Ordnung verbindet Wissenschaftler, die sich im Geiste der Arbeiten von Friedrich August von Hayek mit den Folgen fortschreitender monetärer Lockerung...

von Gunther Schnabl   „Aus Angst vor einer Wirtschaftskrise halten die Zentralbanken die Zinsen niedrig. Doch genau damit schaffen sie erst die Voraussetzungen für den nächsten Crash und den Aufstieg von Populisten, sagt der Leipziger Ökonom Gunther Schnabl. Ein Interview.“ Weiterlesen bei Spiegel Online   Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche...

Von Rebekka Rehm vom 05. Juli 2016 Vor zwölf Tagen haben die Briten mit knapper Mehrheit für den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gestimmt. Seitdem herrscht große Verunsicherung über mögliche Folgen dieses Abstimmungsergebnisses, die sich unmittelbar an den Finanzmärkten widerspiegelte und mindestens anhalten wird, bis die Rahmenbedingungen des Austritts...

Die Hayek Gesellschaft hat über 50 Clubs in ganz Deutschland

Hier finden Sie einen Club in Ihrer Nähe.




Kontakt & Adresse

Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft e.V.
Chausseestr. 15
10115 Berlin

(030) 275 827 18
(030) 275 827 19
info [at] hayek.de

Die Öffnungzeiten: Mo – Fr von 13 – 19 Uhr