Beiträge

„1989 und die neue Lust am Sozialismus“

 

Am 30. Oktober von 11 bis 18 Uhr veranstaltete die Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft in Verbindung mit der Friedrich A. von Hayek-Stiftung (federführend) und dem Freien Verband deutscher Zahnärzte (FVDZ), Bonn das diesjährige Forum Freiheit.

unterstützend:
Liberales Institut Schweiz,
Hayek-Institut Wien,
Ludwig-Erhard-Stiftung, Bonn,
Forum Freie Gesellschaft, Berlin,
Institut für Unternehmerische Freiheit (IUF), Berlin

 

Thema: 1989 und die neue Lust am Sozialismus.

 

Das Programm finden Sie hier.

 

 

Videos von der Veranstaltung:


 

Einführung „Die Lehren von 1989 und die Gegenwart“

Prof. Dr. Stefan Kooths, Vorsitzender der Friedrich A. von Hayek-Gesellschaft


Panel 1 „Alt-neuer Antikapitalismus“

Leitung: Roger Köppel, Weltwoche, Zürich

 

Teilnehmer:

Dr. Dr. Rainer Zitelmann, Berlin: Das antikapitalistische Ressentiment hat überlebt
Prof. Dr. Gerd Habermann, Berlin: Unser Sozialsozialismus
Bertram Steiner/Harald Schrader, Berlin, Freier Verband Deutscher Zahnärzte: Die „Freiheit“ der Freiberufler


Panel 2 „Zentralismus und Sozialismus in der EU “

Leitung: Sascha Tamm, Institut für unternehm. Freiheit, Berlin Zentralismus und Sozialismus in der EU

 

Teilnehmer:

Robert Nef, Zürich: Die EU ist nicht Europa
Prof. Dr. Erich Weede, Bad Pyrmont: Warum denn einen EUSuperstaat?
Prof. Dr. Dr. Joachim Starbatty, Tübingen: Der ruinöse Geldsozialismus der EZB


Panel 3 Wo bleibt der Meinungswettbewerb?

Leitung: Carlos A. Gebauer, RA und Publizist, Düsseldorf

 

Teilnehmer:

Dr. Thilo Sarrazin, Berlin: Der neue Tugendterror
Dr. Gerhard Papke, Königswinter: Meinungspluralismus in der EU
Michael Limburg, Potsdam: Klimasozialismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.