Beiträge


Die Chefvolkswirte der Sparkassen-Finanzgruppe argumentieren, dass die TARGET-Salden als Mittel der Risikoteilung verstanden werden können – und mahnen zugleich eine Versachlichung der Diskussion an.     von nullzinspolitik.de Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche Ordnung verbindet Wissenschaftler, die sich im Geiste der Arbeiten von Friedrich August von Hayek mit den Folgen fortschreitender monetärer Lockerung und wachsender Staatsverschuldung auf die …

       Beiträge, Forschungsplattform Nullzinspolitik


In seinem Beitrag zum Buch „Monetary Policy in an Uncertain World“ (erhältlich beim Cato Institute) zeigt Gunther Schnabl Wege aus der geldpolitischen Expansion und der finanziellen Repression.     von nullzinspolitik.de Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche Ordnung verbindet Wissenschaftler, die sich im Geiste der Arbeiten von Friedrich August von Hayek mit den Folgen fortschreitender monetärer Lockerung …

       Beiträge, Denkanstöße, Forschungsplattform Nullzinspolitik, Geldpolitik, Online-Artikel, Prof. Dr. Roland Vaubel


Arbeitslosenquote und Schuldenquote sind heute in Italien höher als 2009 in Griechenland. Was Italien von Griechenland lernen kann, erklärt Roland Vaubel auf oekonomenstimme.org.     von nullzinspolitik.de Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche Ordnung verbindet Wissenschaftler, die sich im Geiste der Arbeiten von Friedrich August von Hayek mit den Folgen fortschreitender monetärer Lockerung und wachsender Staatsverschuldung auf die …

       Beiträge, Denkanstöße, Forschungsplattform Nullzinspolitik, Geldpolitik, Inflation, Online-Artikel, Prof. Dr. Gunther Schnabl


Gunther Schnabl argues that a substantial part of inflation is missed by only looking at consumer prices. Read more on ThinkMarkets Blog.     von nullzinspolitik.de Die Forschungsplattform Nullzinspolitik und Wirtschaftliche Ordnung verbindet Wissenschaftler, die sich im Geiste der Arbeiten von Friedrich August von Hayek mit den Folgen fortschreitender monetärer Lockerung und wachsender Staatsverschuldung auf die wirtschaftliche …

       Beiträge, Ordnungspolitischer Kommentar


Von Susanna Kochskämper Zu Beginn einige Fakten zur Pflege: Nach momentaner Studienlage müssen jeder zweite Mann und drei Viertel aller Frauen in Deutschland damit rechnen, irgendwann im Leben pflegebedürftig zu werden (Rothgang et al., 2015, Barmer GEK Pflegereport, S.136 ff.). Gleichzeitig brauchen gegenwärtig etwas mehr als die Hälfte der Pflegebedürftigen professionelle Pflege – also Unterstützung …